Praxis Dr. med.
Wolf Bergmann

Rittersporn

Praxis Dr. BergmannImpressum

Mobilfunk trifft das Leben im Kern

Die technischen Frequenzen (gepulste Mikrowellen) des Mobilfunks greifen in die biologischen Regelkreise aller Lebewesen ein und stören Entwicklung, Wachstum und Gesundheit von Pflanzen, Tieren und Menschen. Aufgrund der immer dichter werdenden Überfrachtung der gesamten Atmosphäre mit diesen künstlichen elektromagnetischen Feldern sind wir alle, die gesamte Natur und auch das Klima betroffen.

Aufgrund von Frequenzähnlichkeit der technischen Frequenzen des Mobilfunks mit den natürlichen Frequenzen der biologischen Regelkreise wird aus technischer Information biologische Falschinformation. Mobilfunk funkt dem Leben dazwischen. Eine Technologie, die ähnlich lebensfeindlich geworden ist wie die Atomtechnologie.

Der Stand unabhängiger Wissenschaft ist eindeutig:

  • Mobilfunk trifft das Leben im Kern.
  • Wie sich betreffen lassen?
  • Wie die Strahlenbelastung mindern?
  • Wie kann ein verantwortlicher Umgang damit aussehen?
  • Welche politischen Forderungen sind notwendig?
  • Welche Alternativen existieren?
     
  • Sound 


Homöopathie und Mobilfunk:
Lebenskraft in Resonanz mit technischer Information.

In der Homöopathie erfahren wir täglich: Homöopathische Heilmittel wirken über Resonanz  in dynamischer (nicht materieller)  Weise auf die Eigenregulation (Dynamis =Lebenskraft) lebender Organismen. Und: Bei der Potenzierung unserer Heilmittel bedienen wir uns u.a. der Tatsache, dass Flüssigkeiten Informationen (Signalfrequenzen) unserer Heilmittel aufnehmen und weitergeben an unsere Lebenskraft und sie damit anregen.

Mehr lesen...
 


Internationaler Ärzteappell 2012

10 Jahre Freiburger Appell: Mobilfunk gefährdet Gesundheit. Ärzte fordern überfällige Vorsorgemaßnahmen.

Über 1.000 Ärztinnen und Ärzte haben den “Freiburger Appell” von 2002 unterzeichnet. Er wurde in viele Sprachen übersetzt. 36.000 Menschen aus aller Welt haben seine Warnung vor den Gefahren des Mobilfunks unterstützt.

Mehr lesen...
 

Wenn Sie den neuen internationalen Ärzteappell 2012 an Ihren Arzt weitergeben möchten, finden Sie hier ein Ärzteanschreiben dazu:

Anschreiben an Ärzte...
 


Leben im Zeitalter des Mobilfunks

Allumfassende natürliche elektromagnetische Felder und allgegenwärtige künstliche Felder:
„Bewußt in einer Welt aus Schwingungen und Feldern leben.“

Alle Lebewesen, ebenso wie unser Planet und der ganze Kosmos sind entstanden und entwickeln sich in einem Meer von natürlichen elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Schwingungen. Auch für die moderne Physik steht fest: Alles ist Schwingung und Resonanz.

Mehr lesen...
 


Nachhaltigkeit; Ökologie; Klimaschutz; Artenschutz; Energiewende; Naturverbundenheit: Und Mobilfunk???

Für viele engagierte Menschen ein blinder Fleck?!

Daß unsere globalisierte industrielle Wachstumsgesellschaft dabei ist, unsere Lebensbedingungen auf diesem Planeten nachhaltig zu ruinieren, ist immer mehr Menschen bewußt. Und immer mehr Menschen setzen sich in Bewegung, um eine andere Welt möglich zu machen.

Mehr lesen...
 


Elektrosensibilität:

Alle sind betroffen – viele werden krank – wenige wollen es wahrhaben.
Wir schwimmen in einem elektromagnetischen Ozean.

Mehr lesen...
 


Mobilfunk – Grenzwerte:

Legalisierung unbegrenzter Schädigung von Mensch und Natur.

Zeitgleich mit dem flächendeckenden Ausbau des Mobilfunks zu Beginn der 90-er Jahre des vorigen Jahrhunderts wurden von einem privaten Verein aus industrienahen Technikern, Ingenieuren und Physikern, der sich den Namen ICNIRP gab (International Commission on Non Ionising Radiation Protection), Grenzwerte für die Strahlenbelastung durch Mobilfunk aufgestellt. Diese Werte wurden 1996 vom Bundestag in der 26. Bundes-Immissionsschutzverordnung zum Gesetz erhoben.

Mehr lesen...
 


Schlaganfälle im Kindesalter:
Ein möglicher Hauptgrund für die Zunahme.

Leserbrief zum Artikel „Zerebrale Angiopathien als Ursache von ischämischen Schlaganfällen im Kindesalter. Deutsches Ärztebaltt 48, 3.12.2010. S. 851 ff.

In der obigen Übersichtsarbeit berichten die Autoren über eine Zunahme von Schlaganfällen bei Kindern und Jugendlichen. „Die aktuellen Zahlen sind mehr als doppelt so hoch wie Zahlen aus früheren Jahrzehnten.“ (Ärztebkatt 48, S. 851). Darüberhinaus sind immer jüngere Erwachsene betroffen. Nach einer Pressemitteilung der „Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe“ (Archiv der Stiftung von 2008) erleiden jährlich 14 000 Menschen in der Altersgruppe zwischen 18 und 50 Jahren einen Schlaganfall.

Mehr lesen....
 

 

[Praxis] [Dr. Bergmann] [Homöopathie] [Seminare] [Medizin und Politik] [Mobilfunk] [Atomtechnologie] [Ethik] [Medizin des Herzens] [Materialien/Download] [Links] [Aktuelles]